31.12.2012 – Abschluss des Projektes

Nichts währt ewig.

Ende Dezember 2012 haben wir, die von uns entwickelte WEB-Seite: www.sonnenberg-online.de, die den Prozess des Stadtteilbrandings begleitete, zur Fortführung an das Stadtteilmanagement weitergereicht. Vorher ist es uns gelungen, für den Stadtteil Sonnenberg noch ein erweitertes Informationsangebot zum Stadtteilmanagement, seinem Status als Fördergebiet und dem Netzwerk Sonnenberg auf die Internetseite zu integrieren. Diese Komponenten wurden bis dato in dieser Form und Struktur für den Stadtteil nicht veröffentlicht. Unsere quasi letzte Amtshandlung war, dass wir alle organisatorischen Parameter (Administrationsumzug, Emailadressen, Domainverwaltung beim Provider) für den neuen Betreiber der Seite eingerichtet haben, um einen nahtlosen Übergang zu ermöglichen.

Nach rund 16 Monaten von der Idee, der schrittweisen Realisierung unseres Konzeptes können wir resümierend festhalten:

Es war kein leichtes Unterfangen. Viele Steine mussten in dem Prozess: Sonnenberg-Image aus dem Weg geräumt und Mitmacher gefunden werden, bis wir letztendlich alles realisieren konnten. Die Zufriedenheit des Auftraggebers war allzeit gegeben und das freute uns. Im Monat Dezember 2012 zählte die Internetseite immerhin stolze 20.800 Besucher.

Mit diesen Daten und dem Erreichtenhaben wir uns als Moderatorenteam von unserem Publikum am 31.12.2012 verabschiedet!  Die Verantwortung für die Internetseite ging am 01.01.2013 an das Stadtteilmanagement über, wir wünschen für die Weiterführung des Kommunikationsprojektes viele Erfolg!

Juni 2012

Präsentation der Gewinner: Logowettbewerb Sonnenberg 2012Am 28.06.2012 fand im Rahmen der Zukunftswerkstatt Sonnenberg u.a. die Vorstellung des Leitbilds statt. Der bisherige Prozess und die Inputs der Bürger, der Stadtverwaltung und der Akteure im Stadtteil wurden von unserem Büro zusammengefasst und den Besuchern der Veranstaltung präsentiert. Auch weiterhin gilt es, an dem Leitbild noch das entsprechende Feintuning vorzunehmen.
In der Veranstaltung konnten wir ebenso den von unserem Büro initierten LOGOWETTBEWERB-Sonnenberg dem Publikum präsentieren. In einem durch uns freigeschalteten Online-Voting haben sich 424 User aktiv im Internet beteiligt und abgestimmt. Übrigens eine absolute Novität im Stadtteil!
Mit knapper Mehrheit konnte sich das Büro Faktum-Werbegrafik mit seinem Entwurf behaupten. Somit hat der Stadtteil ein eigenes Stadtteillogo!

Um das Sonnenberg-Image-Projekt weiter in der Öffentlichkeit zu verankern, haben wir noch schnell ein Video bei youTube eingstellt. Sie finden es unter folgender Adresse:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=kuxPfUegGjI

Mai 2012
World Cafe Sonnenberg, Dr. Susanne Heydenreich, rechts im Foto.Das 2. World Cafe konnte mit einer guten Besucherresonanz aufwarten. Bei der Veranstaltung konnten wir  unseren ausgelobten Fotowettbewerb prämieren und 3 junge Nachwuchsfotografen konnten ihre Siegerpreise in Empfang nehmen.

Eine weiterer Meilenstein stellen die rund 8.000 Besucher pro Monat im Forum dar. Ebenso melden sich neue User an und
bei facebook klettern die Zahlen unserer Fans stetig.

 

April 2012
Inzwischen ist es uns gelungen, mit einem der Global Player im Stadtteil, eine Kooperation beim Projekt: „Sonnenberg-Image“ zu entwickeln. Wir konnten den Chemnitzer Fußballclub zu einer kleinen Mitarbeit für unser Internetportal gewinnen. Dazu schreibt
Michael Thiele (Mitarbeiter der CFC – Marketing GmbH)  einige News zum Club, die unser Forum um eine weitere Facette bereichern. Ein Artikel dazu, beschäftigte sich mit:
„Im Rahmen einer Freikartenaktion hat Michael Thiele (Mitarbeiter der CFC – Marketing GmbH), heute insgesamt 41 Freikarten für das nächste Heimspiel des Chemnitzer Fußballclubs an soziale Einrichtungen verteilt.“  Mehr Informationen unter>>>

 

März 2012
Wir wollen den Stadtteil Sonnenberg von seinen schönsten Seiten zeigen und suchen ein Logo, gern auch in Verbindung mit einem Slogan, das bereits viel über seine Qualitäten aussagt. Deshalb wurde ein Aufruf für ein LOGO-Wettbewerb Sonnenberg gestartet. Links sehen Sie unsere entwickelte Postkarte, die den Aufruf begleitet.  Nähere Informationen finden Sie hier>>


 

Februar 2012
Start unseres Fotowettbewerbs: „Lost and found“, den wir ins Leben gerufen haben.
AUSZUG: Wir wollen ´DEN SONNENBERG´ im Rahmen eines Fotowettbewerbs bekannter machen. Dafür sollen der QR-Code, das Bändchen oder die Postkarte als Hinweise auf den Stadtteil an möglichst öffentlich zugänglichen Orten eurer Wahl hinterlegt werden. Mehr Informationen finden Sie unter:
http://sonnenberg-ideenmaschine.de/aktionen/lost-and-found-2/

Januar 2012
Halbzeit bei unserem Imageprojekt.
Seit unserem Start im August bis zum Ende des Jahres 2011 hatten wir rund 21.000 Internetbesucher.
Es wird im Forum diskutiert und weitere Maßnahmen, wie ein LOGO-Wettbewerb für den Stadtteil sind noch in Vorbereitung. Ebenso steigt die Zahl der facebook Freunde, die über dieses Soziale Netzwerk den Prozess begleiten. Bei twitter folgen immer ein paar Einträge, die die News zum Projekt verbreiten.

Dezember 2011
Hallenkunst_ChemnitzNeue Artikel, wie „Streetart auf dem Sonnenberg“ , Portraits zu Jugendeinrichtungen und Ideen, wie „Urbane Landwirtschaft“ in einem Stadtteil sind erschienen und bereichern das Spektrum der Internetseiten.  Sie finden diese unter  folgendem Link >>
Wir können mit ein bisschen Stolz feststellen: Bürgerbeteiligung findet immer stärker statt.  Das dokumentieren dann u.a. die 6.400 Besucher, die wir im November  auf unserer Sonnenberg Internetseite registrieren konnten.

November 2011

Vergrößern, einfach doppelklicken!

24.11.2011

Nach dem das 1. World Café auf dem Sonnenberg am 22.11.2011 doch einen Erfolg für alle Akteure darstellte, hat heute das Sachsen Fernsehen einen Fernsehbeitrag dazu ins  Internet gestellt. Diesen finden Sie unter folgendem Link>>

Links sehen Sie einer der acht  Tischdecken, die an dem Abend mit Ideen vollgeschrieben wurden.

18.11.2011
Wir haben ein offizielles Grußwort von der Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig zu unserer Diskussionsplattform erhalten. Zu finden unter folgendem Link>>

Unsere Einladung zum 1. World Café auf dem Sonnenberg ist erstellt. Wir und die Stadt Chemnitz  laden alle Bewohner des Stadtteils, interessierte Bürger/innen in Chemnitz und aus dem Umland ein, sich in einer gemütlichen Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen kennenzulernen und auszutauschen.
TERMIN des world cafe : 22.11.2011 um 17  Uhr in der Aula des

Förderzentrum zur Lernförderung
„Johann Heinrich Pestalozzi“
Ludwig-Kirsch-Straße 27
09130 Chemnitz

Mehr Information finden Sie auf der folgenden Internetseite>>

Oktober 2011
Inzwischen konnten wir für unseren partizipativen Prozess eine eigene facebook Seite entwickeln und bereitstellen. Schön, dass auch hier in kürzester Zeit  schon mitdiskutiert wird. Zu finden unter: www.facebook.com/sonnenberg.online

September 2011

Die Ideenmaschine ist online gestellt und soll gute Ideen für einen lebendigen Stadtteil Sonnenberg produzieren. Die besten Ideen, die auch von vielen anderen Unterstützung finden, möchten wir gern zur Umsetzung auf den Weg bringen. Unsere Ideenmaschine setzt sich in Bewegung, indem Sie mitmachen. Zu finden unter>>

August 2011
Die von uns erstellte Internetseite, die unseren Imageprozess begleitet und sich als Onlineforum versteht,  ist online und es wird schon mitdiskutiert. Schauen Sie ruhig vorbei: www.sonnenberg-online.de und sammeln ein paar Impressionen.

Juni 2011
Unser Büro wurde mit dem Auftrag betreut, den Branding Prozess am Sonnenberg zu initieren. D.h., wir betreuen, steuern und moderieren diesen Beteiligungsprozess über das Internet. Ebenso sind wir dabei Ideengeber bzw. der Initiator dieser Branding Idee. Im Zeitraum von 2011 bis 2012 läuft dieser Beteiligungsprozess.

Stadtteilbranding heißt Identität stiften und geht über ein Stadtteilmarketing hinaus.

Eine bestehende Nachfrage und ein bestehendes Angebot eines vorhandenen Images (eines Stadtteils) sollen im Rahmen eines Branding zu einer neuen Identität entwickelt werden und damit neue Nachfrage und neue Angebote generieren.

Stadtteilbranding hat zum Ziel, einen Brand/eine Marke für einen Stadtteil zu entwickeln, zu verbreiten und zu pflegen. Gleichzeitig muss es die Kommunikation über den Stadtteil bündeln, steuern und qualifizieren.

Auf diese Weise wird die Wahrnehmung des Stadtteils in Bezug auf Bekanntheit, Image und Identität nach innen und außen verbessert. Dies stellt eine positive Handlungsbeeinflussung dar. Der Stadtteil wird häufiger besucht, mehr Einkäufe werden getätigt, es wird ein Investitionsanreiz geschaffen, die Bewohner werden ans Gebiet gebunden, mittelfristig kann sich die Einwohnerzahl stabilisieren. Langfristig ändert sich so die relative Marktposition des Stadtteils innerhalb der Gesamtstadt.