Freiraumplanung „An der Aue“

Von , 2015/03/22 17:15

Freianlagenplan: An der AueDer Siegerentwurf des Leipziger Architekturbüros Langheinrich + Manke  wurde im Ergebnis eines Werkstattverfahrens für ein Wohnungsbauvorhaben in Chemnitz zur Planung und Realisierung beauftragt. Das attraktive Gebäudeensemble entsteht 2015 in unmittelbarer Nähe zur Chemnitzer City und besitzt damit gleichzeitig eine optimale fußläufige Verbindung in die Innenstadt. Die Architekten beauftragten unser Büro für die Gestaltung der Außenanlagen.

ENTWURFSIDEE

Der Entwurfsidee der Architekten folgend, erhält der Innenhof ein familiär ausgerichtetes Nutzungskonzept und reagiert in seiner Ausstattung auf das gehobene Wohnambiente.

FORMENSPRACHE

Japanischer AhornCornus, HerbstfärbungDieser Grundgedanke wurde als stark durchgrünter Innenhof in einer organischen Formensprache umgesetzt. Die Bepflanzung, unter ästhetischen und ökologischen Gesichtspunkten ausgewählt, korrespondiert mit der umgebenden Architektur.

BEPFLANZUNG

Vorwiegend einheimische Gehölze reduzieren sich an den Randzonen und unterstreichen die Formensprache bewusst. Hier bilden in einem Wechselspiel bodendeckende Gehölze und einzelne größere Sträucher ´interessante Kulissen und Räume´. Ausgewählte Gehölze, wie japanische Ahornarten bereichern das Spektrum und akzentuieren die Eingangsbereiche. 3 Bäume im Innenbereich unterstreichen die Raumbildung auch in der Höhe und fungieren gleichermaßen als Schattenspender. Als klare Abgrenzung wird im Süden eine Hainbuchenhecke gepflanzt, um einen geschlossenen Innenhof zu erhalten. Die Gehölze sollen von den Bewohnern auch im Wechselspiel der Jahreszeiten wahrgenommen und erlebt werden.

SPIELBEREICHE

Diese definieren sich über größere Rasenflächen. Hier soll ein „freies Spielen“ für Kinder mit einer Zielgruppe bis 6 Jahren Raum gegeben werden.

Beleuchtung im Garten

Ebenso können in diesen Bereichen Erwachsene sportlichen Aktivitäten wie Badminton, Frisbee etc. nachgehen.

Für die Kinder sollte ein separater Spielbereich mit klassischen Elementen, wie Sandkasten mit einer Rutsche angeboten werden. Kleine, aus buntem Holz gestaltete Trittkreise bereichern das Angebot. Bänke bieten Platz, ´um auch draußen´ zu relaxen.

Bauherr ist die Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz West eG (WCW).

Architektur: Langheinrich + Manke (u.a. ausgezeichnet mit dem Architekturpreis der Stadt Leipzig)

Unsere Leistungsphasen: 1-6, Realisierung der Außenanlagen 2016

Entwurfsplan:
Objektplanung: An der Aue, Chemnitz

Keine Kommentare möglich

Panorama Theme by Themocracy